Die Kunst, zu sticken

Besucher des Brezelhauses staunen über die kunstvolle Stickerei, die im Treppenhaus an der Wand hängt und das Haus selbst und eine altertümliche Gestalt mit einer Brezel in der Hand zeigt. Es handelt sich um den Kronprinzen Friedrich (1712-1786), den späteren „Alten Fritz”, der als Kind jährlich mit seinen Eltern auf der Durchreise von Berlin nach […]

Hier geht's weiter.

0

Unser größtes Haus

„Ölmühle” wurde das auffällige Haus in der Kirchstraße 3a von Maklerin und Denkmalschutz genannt, als wir im Winter 2011 bei einer Zwangsversteigerung in Stendal aufgeregt als einzige Interessenten mitboten. Tatsächlich befand sich vor hundert Jahren noch eine Ölmühle unterhalb des Grundstücks, und für die gab das bauchige Gebäude wohl das Lagerhaus ab. Eine Mühle ist […]

Hier geht's weiter.

0

Das mächtige Wasser

Flutkatastrophe an der Elbe: Land unter rund um Tangermünde! Unser Elbstädtchen hat schon immer mit dem Elbhochwasser zu kämpfen, und dass jedes Frühjahr die Elbe bei Pegelstand 5,00 m über die Hafenmauer steigt, ist normal. Doch was Anfang Juni 2013 passierte, sprengte jede Vorstellung: 8,36 m war der höchste Pegelstand am 9.6.2013; die Rosspforte unten […]

Hier geht's weiter.

3

Der Fluss, der die Landschaft prägt

Wer Tangermünde zum ersten Mal oder auch öfter erlebt, kommt gar nicht umhin, sich mit der Geschichte der alten Stadt zu beschäftigen. Doch nicht nur Glanz und Glorias, Feuersbrünste und Intrigen innerhalb der Stadtmauern erzählen eine bewegte, über 1000jährige Geschichte: Auch die Elbe unterhalb der mächtigen Mauern hat vieles erlebt und war über viele Jahrhunderte […]

Hier geht's weiter.

0

Feinschmecker auf’s Rad!

Schloss Storkau, 6 km elbabwärts von Tangermünde, ist immer noch ein Muss für jeden Tangermünde-Besuch. Direkt am Elbufer thront ein historistisches Schloss von 1912, das weit mehr ist als noch ein vergessenes altmärkisches Herrenhaus – denn das weitläufige Anwesen beherbergt einen ganzen Biobauernhof mit Hofladen, ein Tagungshotel und das vielleicht beste Restaurant weit und breit. […]

Hier geht's weiter.

0
Drei Balken im Brezelhaus

Wenn Balken sprechen können

Während wir mit der Planung des Brezelhauses gut voran kommen, offenbart das Haus ganz langsam seine Geheimnisse. Zum Beispiel die versteckten alten Balken im 1.OG, die mit alten Buchseiten beklebt sind – wohl als Untergrund für  einen überraschend frischen blau-gelben Anstrich in längst vergangenen Jahrhunderten. Dass diese Balken irgendwo in einer Decke verbaut sind, zeigt, […]

Hier geht's weiter.

0

Hochwasser: Schlimm. Und schön!

2002 und 2006 gab es verhehrende Elbhochwasser, und auch wenn Tangermünde zwölf Meter über dem Fluss auf einem fetten Felsen thront, wurde einem doch etwas mulmig, wenn man von den Stadtmauern auf die Wassermassen sah, die den Hafen samt Promenade und Sitzbänken meterhoch unter Wasser gesetzt hatten – und den sonst 150 Meter breiten Flusslauf […]

Hier geht's weiter.

0

Ein Ausflug ins Westhavelland

Tangermünde liegt malerisch an der Elbe – aber eine ganze andere Flusslandschaft ist nur 35 km entfernt, das Westhavelland. Im ehemaligen Sumpfland wurde durch die von Friedrich Wilhelm I. angeordneten Melioration ab 1718 festes Land geschaffen. Havelufer und Kanäle, kleine Seen und große Wälder machen die von einer eiszeitlichen Endmoräne durchhügelte Landschaft abwechslungsreich. Lohnend ist […]

Hier geht's weiter.

0

Was soll’n wir da (Teil 2: Aktivitäten!)

Was Sie an Ihren Tangermünder Tagen unbedingt sehen sollten: Das erfahren Sie detailliert schon im ersten Teil weiter unten. Aber auch für den längeren Aufenthalt bietet das Elbstädtchen neben den klassischen Sehenswürdigkeiten allerhand Raum für Aktivität. Jogger zum Beispiel finden in Elbnähe Strecken ganz ohne Autoverkehr: die 4 km kurze Strecke über die Hafenpromenade, übers […]

Hier geht's weiter.

0

Kunst in den Häusern (1)

Handverlesene Kunst und Kuriosa aus der bunten Tangermünder Stadtgeschichte schmückt in unseren Häusern manche Wand. Über die Jahre sammelt sich allerhand an – Tangermündia von Werbemarken bis Schokoladengussform, aber auch das eine oder andere Blatt Kunst, das einfach gut passte. Wir erläutern hier in mehren Folgen nach und nach, was wo zu sehen ist und […]

Hier geht's weiter.

0