Der größte Flohmarkt weit und breit

Von April bis Oktober ist es an jedem ersten Sonntag im Monat so weit: Auf Büttnershof bei Sandau, 35 km flussabwärts von Tangermünde, steigt der größte Flohmarkt der Region. Unter den mächtigen, alten Bäumen des Parks rund um das imposante Gründerzeit-Gutshaus drängen sich über hundert Stände; es gibt Antiquitäten, Sammelwürdiges und auch viel schlichten Hausrat aus […]

Hier geht's weiter.

0

Neue Nachbarn, alte Nachbarn

Unser neues altes Haus in der Mauerstraße geht mit großen Schritten der Vollendung entgegen. Dass nach 43 Jahren plötzlich wieder Trubel in der Mauerstraße 32 herrscht, ist für die Nachbarn erstmal gewöhnungsbedürftig; sie hatten sich an die Ruine gewöhnt und – außerhalb der Stadtmauer – damit gelebt, dass ab und an mal ein Ziegel vom […]

Hier geht's weiter.

0

Tangermünder Style: die Wohnschwestern!

  Es gibt ja nichts Fürchterlicheres als falsche Romantik – und Tangermünde mit seiner mittelalterlichen Kulisse und den buckeligen Fachwerkhäuschen wäre eigentlich prädestiniert für rustikal-muffige Pseudo-Gemütlichkeit und antiken Kitsch. Wir selbst bemühen uns in unseren Ferienhäusern um etwas anderes, um Authentizität, modernen Individualismus, etwas Retro-Charme. Und freuen uns um so mehr, wenn in der Stadt […]

Hier geht's weiter.

0

Esel, Wildschwein, Babyziegen: Der Wildpark ruft!

Wer nur übers Wochenende in Tangermünde ist, findet im Inneren der mächtigen Stadtmauern genug zum Staunen und Stöbern. Doch wer länger bleibt oder nicht das erste Mal da ist, für den ist der Wildpark Weißewarte ein schnell erreichbarer und lohnender Ausflug. Auf über 15 weitläufigen Hektar – im Schatten 300jähriger Eichen – gibt es hier […]

Hier geht's weiter.

0

Endlich Baustart im Schrot-Kontor!

Ja, zugegeben, uns hektischen Werbeagentur-Berlinern kann immer alles gar nicht schnell genug gehen. Anderthalb Jahre sind seit dem Kauf der 40 Jahre nicht bewohnten Beinahe-Ruine in der Mauerstraße 32 vergangen; Zeit, die wir mit Denkmalschutzdiskussionen, Planungen, Bau- und Förderanträgen usw. verbracht haben. Doch jetzt endlich ist es so weit, das Baugerüst steht. Unser fünftes Haus hat […]

Hier geht's weiter.

0

Weihnachtsmarkt in der alten Zeit

Am Samstag vor dem zweiten Advent war auch dieses Jahr wieder Weihnachtsmarkt in den alten Stadtmauern – Weihnachtsmarkt und „Tag der offenen Höfe“. Und wie jedes Jahr reihten sich in der Langen Straße  die Stände aneinander, und die reichgeschnitzten Hoftore waren weit geöffnet und lockten die Besucherströme von der Straße ins Innere. Man mag Weihnachtsmärkte (und Glühwein, […]

Hier geht's weiter.

0

Schweißen in Miltern

Im Umfeld der denkmalgeschützten alten Kaiserstadt hat sich auch viel altes Handwerk erhalten. Eine besonders imposante Werkstatt ist die von Klaus-Werner Linkes Schlosserei in Miltern vor den Toren der Stadt. In fünfter Generation baut Linke dort Zäune, Tore, Treppen und alles, was geschweißt wird. Das uralte Werkstattgebäude ist eine riesige Halle voller Metall, Werkzeug und […]

Hier geht's weiter.

0

Die gotische Wand im Schrot-Kontor

Letzten Freitag hatten wir einen Vor-Ort-Termin mit dem Denkmalschutz. Im Grunde nichts, was uns unangenehm wäre, denn das, was der Denkmalschutz will – eine historisch begründbare Wiederherstellung, die Verwendung traditioneller Materialien, einen Bezug zum städtischen Gesamtbild – das wollen wir auch. Und dafür, dass wir das nun schon 40 Jahre leerstehende (!) Haus in der […]

Hier geht's weiter.

0

Die Häuser und die Höfe

Natürlich sieht man beim Häuschenmieten auf die Ausstattungsmerkmale, die Grundrisse, die Zimmerfotos. Aber hey, unsere Häuser bieten meist noch mehr als das, zum Beispiel: lauschige Höfe. Und weil alle unsere Häuser grundverschieden sind, lohnt sich ein zweiter Blick aufs Detail: Das ELBFISCHERHAUS hat einen abgeschiedenen, ummauerten Innenhof, in dem es sich wunderbar in der Sonne […]

Hier geht's weiter.

0

Das 5. Haus: Am Schrot-Turm!

Nach jedem Haus ist die Erschöpfung groß – die des Kontos und unsere eigene. Aber dann, ein paar Jahre später, stolpern wir doch wieder über das nächste kleine Traumhäuschen. Dieses hier haben wir schon viele Jahre lang umschlichen; das völlig entkernte Hausinnere und das morsche Fachwerk an der Fassade haben uns Respekt eingeflösst: Verdammt viel zu […]

Hier geht's weiter.

1