Ja wir haben es wieder gewagt!

Nach 3 Jahren Bauruhe sind wir ganz zaghaft auf Objektsuche gegangen und doch verhältnismäßig schnell fündig geworden.
Das Objekt ist toll, die Verkäuferin sehr nett und auf dem Boden der Tatsachen und so sind wir uns zügig einig geworden.

In der Kirchstr. 57 steht eines der 5 ältesten Häuser Tangermündes von anno 1679 und ist seit über 20 Jahren nicht mehr bewohnt. Dieses leerstehende Einzeldenkmal hat praktisch nach Hilfe gerufen und ist bei uns auf offene Ohren getroffen.

Nun müssen wir etwas geduldig sein, Bauantrag stellen, Denkmalschützer fragen, Förderanträge stellen. Das braucht alles seine Zeit aber dann gehts los mit der umfangreichen Instandsetzung. Unsere treue Bauleiterin Sybille Wilke, Tischlermeister Ingo Maehs und andere bewehrte Gewerke stehen in den Startlöchern. Was da entsteht, ist ein mittelgroßes Haus mit ca.160 qm Wohnfläche auf 2 Etagen für 8-10 Tangermünde-Besucher/innen – vielleicht ab Frühjahr 2021 – wenn alles gut geht!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + elf =