Esel, Wildschwein, Babyziegen: Der Wildpark ruft!

park3Wer nur übers Wochenende in Tangermünde ist, findet im Inneren der mächtigen Stadtmauern genug zum Staunen und Stöbern. Doch wer länger bleibt oder nicht das erste Mal da ist, für den ist der Wildpark Weißewarte ein schnell erreichbarer und lohnender Ausflug. Auf über 15 weitläufigen Hektar – im Schatten 300jähriger Eichen – gibt es hier rund 400 heimische Tiere zu bestaunen. Wildkatze und Waschbär, Dammhirsch und Wildschwein, Ziegen, Esel, Füchse, Biber und viele viele Vögel haben in den meist großzügigen Gehegen (grrrr… gebt den Füchsen mehr Platz, Freunde!) ein Zuhause gefunden, und Kinder stolpern in den Streichelzoo, kurven mit Elektroautos und Parkeisenbahn herum oder toben auf dem Abenteuerspielplatz aus Naturmaterialien. park2Es gibt Pommes Frites und Kaffee & Kuchen, und die 1973 eröffnete Anlage ist ein liebenswert anachronistisches Relikt aus einer Zeit, als „www“ noch nicht „world wide web“ hieß,  sondern, genau: Wildpark WeißeWarte! Bis heute ist die Anlage ganzjährig ein etwas nostalgischer Publikumsmagnet für Alt und Jung.

Der Wildpark Weißewarte liegt 15km westlich von Tangermünde an der Straße nach Tangerhütte (in Weißewarte rechts abbiegen). Er ist täglich von 9-18 Uhr (1.11.-31.3.: bis 17 Uhr) geöffnet. Eintritt 3,-/1,50 €. Sporadisch Flohmarkt! http://www.wildpark-weissewarte.de 

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Umgebung. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =